Akku Staubsauger

akku staubsauger 4

Akku Staubsauger

AufholjagdDenn die neueste Generation schickt sich gerade an, das landläufige Verdikt zu widerlegen, wonach Akku-Staubsauger zwar schön handlich und leicht sowie Platz sparend zu verstauen sind, dafür aber leider auch wenig(er) saugkräftig. Dieses Verdikt stammt nicht von ungefähr, sondern gründet unmittelbar auf zahlreichen Testreihen etablierter Fachmagazine oder Verbraucherorganisationen der letzten Jahren. Derzeit zeichnet sich allerdings eine Trendwende ab. Vereinzelt überraschen nämlich Top-Modelle mit Saugleistungen, die denen eines Bodenstaubsaugers sehr nahe kommen. Verantwortlich dafür sind leistungsstarke Akkus, weswegen es auf diesen Punkt besonders zu achten gilt. Die Faustregel lautet, dass man mit einem mindestens 18 Volt starken Akku auf der sicheren Seite ist. Darunter finden sich nur wenige Modelle, die auf Hart-/Glatt- sowie Teppichböden gleichermaßen eine gute Saugleistung abliefern, wie die Testplatzierungen im Mittelfeld oder sogar darunter zur Genüge belegen. Top-Modelle arbeiten sogar mit bis zu 25,2 Volt starken Lithium-Ionen-Akkus, die noch einen weiteren Vorteil mit sich bringen: Die Ladezeiten belaufen sich mit rund 4 bis 6 Stunden nur noch auf rund ein Drittel im Vergleich zu Nickel-Metallhydrid-Akkus. Parallel dazu hat auch die Akku-Laufzeit einen erfreulichen Schritt nach vorn gemacht. Musste man sich vormals noch mit maximal 20 bis 30 Minuten zufrieden geben, halten die Besten mittlerweile bis zu einer Stunde durch – ausreichend Zeit also, eine ganze Wohnung zu saugen. ModelltypenGemeint sind dabei natürlich nicht die knuffigen Akku-Handsauger, die sich gut zum Aufsaugen kleinerer Unfälle und Missgeschicke auf Tischen und Böden sowie zum Absaugen von Möbeln, Regalen oder Pkw-Sitzen eignen. Auch hier hat sich zwar in Sachen Akku-Technik und damit Saugeistung einiges getan. Aufgrund ihres eingeschränkten Einsatzbereichs machen sie jedoch nach wie vor nur als Ergänzung zu einem Bodenstaubsauger wirklich Sinn. Die Akku-Handstaubsauger dagegen, wegen ihrer charakteristischen Bauform oft auch „Stielstaubsauger“ genannt, mausern sich langsam aber sicher zu Allroundern für die komplette Bodenpflege. Ihre baubedingten Vorteile spielen sie vor allem in Wohnungen mit Platzmangel und/oder vollgestellten Wohnflächen aus. Geschätzt werden die oft nur wenige Kilogramm leichten und wendigen Staubsauger außerdem zum Beispiel von Älteren, die nicht mehr so viel Kraft für die Hausarbeit aufwenden können. Im Letzteren Fall punkten die Stielstaubsauger außerdem mit ihrer fast obligatorischen Handgriffsteuerung, die zum Beispiel die Regulierung der Saugkraft im Stehen erlaubt – bei den meisten Bodenstaubsaugern muss man sich dafür zum Gerät herunter bücken. Schwer im Trend liegen zudem die sogenannten 2-in-1-Modelle, bei denen sich die Motoreinheit inklusive Düse abnehmen lässt, so dass praktischerweise ein Akku-Handsauger für höher gelegene Stellen oder für Fugen und Co zur Verfügung steht. Darüber hinaus besitzen viele Akku-Stielsauger eine Bodendüse mit integrierter, bei einigen Modellen aus-/zuschaltbarer Bürstwalze. Diese Elektrodüsen (die Bürstwalze wird über einen eigenen Motor angetrieben) beziehungsweise Turbodüse (der Luftstrom versetzt die Bürsten in Rotation) verbessern nachweislich die Aufnahme von Faser und Fusseln sowie von Haaren – für Hunde- und Katzenbesitzer sind sie daher fast Pflicht –, und zwar vorrangig auf Teppichböden, aber auch auf Hartböden.
akku staubsauger 1

Akku Staubsauger

Moderne Staubsauger für alle Räume im privaten und gewerblichen HausDer moderne Staubsauger gehört zu den beliebtesten Erfindungen der Neuzeit. Dank dieses kleinen oder auch größeren elektrischen Geräts sind Böden, Sofas und Sessel, Autopolster und Fußmatten im Handumdrehen von Staub und auch von grobem Schmutz befreit. Die innovativsten Varianten sind die Roboterstaubsauger, die von alleine für saubere Teppiche und Holz- sowie Steinböden sorgen. Traditionelle Modelle werden mit dem Handstück oder dem Stiel über die Objekte geführt, so dass die Saugdüse jeden Schmutz aufsaugen kann. Im Gegensatz dazu fahren die Roboter selbständig über den Boden, sie erkennen Ecken und Winkel. Diese Hochleistungsgeräte merken sich ihre Wege im Raum, so dass sie nach dem Programmieren keinen Zentimeter im Raum auf ihrer Reinigungsfahrt vergessen.Reiniger mit Gebläse und AnsaugautomatikAlle Staubsauger funktionieren nach demselben Prinzip. Sie arbeiten mit einem Gebläse, das Unterdruck erzeugt und damit Luft in die Schmutzdüse und in das an die Düse anschließende Rohr einsaugt. Mit dieser angesaugten Luft werden auch Staub und viele andere Partikel von Böden und Sofas aufgesaugt. Da innerhalb der Geräte verschiedene Filter installiert sind, werden die Schmutzpartikel je nach Größe aufgefangen. Viele moderne Akkusauger verfügen entweder über einen Beutel, der regelmäßig ausgetauscht und entsorgt wird, oder über einen kleinen Kasten mit externem Filter, der ausgeschüttet werden kann. Die raffinierte Konstruktion des Geräts sorgt dafür, dass die angesaugte Luft das Gehäuse nach getaner Arbeit über ein Loch wieder verlässt, so dass sich ein ständiger Kreislauf von angesaugter und abgeleiteter Luft ergibt. Auch der Roboterstaubsauger basiert auf dieser Technologie. Aufgrund der zwischengeschalteten Filter ist die austretende Luft sauberer als die angesaugte Luft, in der sich die Schmutzpartikel befinden. Daher sorgen alle herkömmlichen und modernen Geräte auch für ein gesundes Raumklima ohne Staub.Handstaubsauger, Akkustaubsauger, RoboterViele namhafte Hersteller kleiner und großer Elektrogeräte haben seit seiner Erfindung auch den Handstaubsauger im Programm. Diese Geräte verfügen neben dem Rumpf, in dem sich Motor und Filter befinden, auch über ein langes flexibles Rohr mit vielen Aufsätzen – für den glatten Boden, den Teppich und die Polster. Doch auch die kleinen Handgeräte, die sowohl über ein Kabel für den Anschluss an das Stromnetz im Haus, als auch über einen aufladbaren Akku verfügen, kommen im Haus zum Einsatz. Diese kleinen Staubsauger werden auch gerne zum Reinigen der Autositze und Automatten verwendet. Auch Hausbewohner, die vor allem Kachelböden besitzen und nur ihr Sofa absaugen, setzen gerne die kleinen Geräte ein. Für diese Hausbesitzer und natürlich auch für alle anderen Wohnungseigentümer ist der Roboterstaubsauger eine gute Wahl. Er reinigt alle Böden effektiv wie ein herkömmlicher Staubsauger, muss allerdings nicht mit der Hand bedient werden. Während diese Roboterstaubsauger ihre Arbeit machen, haben Hausfrau und Hausmann ihre Hände frei, um andere Arbeiten auszuführen.Programmierbare Staubsauger für alle BödenDie aktuellen Roboterstaubsauger sehen oft wie kleine runde Ufos aus, die sich auf dem Boden fortbewegen. Die kleinen Reinigungswunder können in jedem Raum eingesetzt werden, um nach einer Feier für Glanz zu sorgen. Sie sind mit Bürsten und Saugdüsen versehen, so dass sie, wie die normalen Staubsauger, für jeden Bedarf eingestellt werden können. Die Roboterstaubsauger funktionieren wegen ihrer selbständigen Arbeit in der Regel mit Akku, damit sie sich nicht in ihrem eigenen Kabel verheddern können. Neben den beliebten Elektrogeräten zum Aufsaugen des trockenen Staubs und Schmutz werden auch die Nasssauger gerne in privaten Haushalten eingesetzt. Die Nasssauger saugen nicht nur trockenen Schmutz effektiv auf, sie saugen auch die Schmutzpartikel von nassen Böden problemlos auf. Viele dieser Nasssauger sind auch bestens für die Reinigung des Bereichs rund um den mit Aschestaub verschmutzten Kamin geeignet. Hier finden Sie die gesamte Bandbreite der modernen Staubsauger vom Akkustaubsauger für Haus und PKW bis zum leistungsstarken Roboterstaubsauger, der selbstständig für saubere Räume sorgt.
akku staubsauger 2

Akku Staubsauger

Das Leistungsspektrum der angebotenen Akku-Staubsauger ist sehr breit gefächert. Die kleinsten Modelle sind Tischsauger, die geeignet sind, um beispielsweise vom Essen verbliebene Krümel aufzunehmen, für deren Beseitigung es sich nicht lohnt, den großen Staubsauger hervorzuholen. Große Akkusauger machen dem herkömmlichen Staubsauger dagegen ernste Konkurrenz, sowohl in der Saugleistung als auch bei der Reichweite. Mit einer Akkuladung sind manche der kompakten Staubsauger beispielsweise bis zu einer Stunde in Betrieb. In der Praxis sind Akku-Staubsauger sehr gut geeignet, um glatte Böden regelmäßig zu reinigen. Wenn Sie allerdings viele Teppichböden in der Wohnung haben, dann ist ein leistungsstärkerer Staubsauger empfehlenswert.
akku staubsauger 3

Akku Staubsauger

Der offensichtliche Unterschied zwischen einem Akku-Staubsauger und einem herkömmlichen Staubsauger ist das fehlende Stromkabel. Doch wie wirkt sich das in der Praxis aus? Der Unterschied ist gar nicht sehr groß. Mit modernen Akkusaugern können Sie spielend die ganze Wohnung oder das gesamte Haus reinigen, wenn sie voll aufgeladen sind. Der größte Unterschied zum herkömmlichen Staubsauger besteht darin, dass ein Akkusauger nach Gebrauch in eine Ladestation gestellt wird, um den Akku wieder aufzuladen. Ist der Akku entleert, bevor Sie mit dem Saugen fertig sind, können Sie mit einem Zweitakku sicherstellen, dass Sie ohne Pause weitersaugen können.
akku staubsauger 4

Akku Staubsauger

akku staubsauger 4

Weitere Vorteile und KriterienZuletzt sollte auch nicht vergessen werden, dass speziell Akku-Stielstaubsauger mit leisen Betriebsgeräuschen punkten können. Nur ganz selten werden sie lauter als 70 Dezibel – ein Wert, um den Bodenstaubsauger momentan noch schwer kämpfen müssen –, die Topmodelle wiederum liegen bei knapp über 60 Dezibel, was in etwa dem Lärmpegel einer normalen Unterhaltung entspricht. Dasselbe trifft übrigens auch auf die dritte Gruppe unter den Akku-Staubsaugern, nämlich auf die Saugroboter zu, zu denen ein eigener Ratgeber vorliegt. Überaus wichtig ist ferner, dass die Bodendüse über ein flexibles Gelenk mit dem kurzen Saugrohr verbunden ist. Denn nur so ist ein komfortables Saugen unter Möbeln sowie das Manövrieren um Hindernis herum gewährleistet. Das Gros der Akku-Sauger benötigt schließlich außerdem auch keine Staubbeutel mehr, entsprechend fallen Folgekosten weg. Die Staubbehälter sind meist sehr klein, fassen also nicht mehr als ein Liter und müssen entsprechend häufig geleert werden, wobei herum fliegender Staub kaum vermieden werden kann, weswegen sich diese Geräte für Hausstauballergiker weniger gut eignen.

Akku Staubsauger

Akku Staubsauger
Akku Staubsauger

akku staubsauger 4

4 Photos of the Akku Staubsauger

akku staubsauger 4akku staubsauger 3akku staubsauger 2akku staubsauger 1

Leave a comment