Couch Leder

couch leder 5

Couch Leder

Hier wird exquisites Leder mit einem löslichen Farbstoff durchgefärbt, die sogenannte Narbenfläche (oberste Schicht) ist klar zu erkennen. Diese offenporige Oberflächenstruktur macht den Bezug durchlässig. Das gibt den typischen natürlichen Leder-Look. Vorteile: hochwertigste Häute, toller Look, maximale Natürlichkeit, Langlebigkeit und perfekter Wärmeaustausch. Aber naturbelassenes Leder ist auch sehr empfindlich und teuer.
couch leder 1

Couch Leder

Das auf der Narbenseite angeschliffene Leder bekommt durch eine spezielle Farbschicht eine besonders glatte Oberfläche. Die Naturmerkmale gehen größtenteils verloren. Geschliffenes Leder ist langlebig und perfekt für modisch-edle Styles, vielseitig, pflegeleichter als naturbelassenes Leder. Allerdings ist es nicht atmungsaktiv und bietet keine typische Ledernatürlichkeit.
couch leder 2

Couch Leder

Hier wird die Farbe mit einem Bindemittel fixiert. Dadurch wirkt sie schön gleichmäßig. Pigmentiertes Leder wird auch gedecktes Leder genannt. Es ist pflegeleicht, robust, langlebig und vielseitig, aber auch weniger atmungsaktiv, hochwertig und formbeständig. Der Natur-Look geht etwas verloren.
couch leder 3

Couch Leder

Tipp: Stellen Sie farbige Echtledersofas, egal welcher Art, nicht direkt an eine helle Wand, denn ein leichter Abrieb ist bei diesen Modellen völlig normal. Wie stark Ihre Couch färbt, können Sie mit einem feuchten hellen Lappen testen. Einfach an einer verdeckten Stelle über das Leder reiben.
couch leder 4

Couch Leder

couch leder 4

Im Gegensatz zu preiswerten Stoffsofas sind hochwertige Echt- und Kunstledersofas keine kurzlebigen Wohnaccessoires für eine Saison. Wer auf diesen Couch-Style setzt, ist anspruchsvoll, erwartet Klasse und Langlebigkeit. Schließlich ist ein solches Sofa, ganz gleich ob traditioneller Zweisitzer oder multifunktionale Sofalandschaft für die ganze Familie, das Herzstück des Wohnzimmers – und zwar idealerweise eines, an dem Sie sich nicht so schnell sattsehen. Das wissen auch Couch-Designer. Sie kombinieren heutzutage deshalb klassische Formen mit dezent modischen Elementen und modernem Komfort zu Entwürfen, die sowohl trendy als auch zeitlos schön sind, damit Ihr Ledersofa auch nach Jahren nicht „wie von gestern“ wirkt – es sei denn, Sie wollen genau dies und wählen eine Couch im Retro- oder Vintage-Stil.
couch leder 5

Couch Leder

Der Kauf eines Ledersofas ist in erster Linie eine Sache des Geschmacks: Schick soll es aussehen, schließlich ist es der Star in Ihrem Wohnzimmer. Gemütlich soll es natürlich auch sein, immerhin wollen Sie sich darauf richtig wohlfühlen. Gut, dass es den Dauerbrenner (Kunst-)Leder mittlerweile in so vielen Designvarianten gibt – von edel über klassisch bis zum Shabby Chic – dass er zu jeder Einrichtungsart passt. Darüber hinaus sind die meisten Modelle sehr langlebig und sehen auch mit etwas Patina noch überaus lässig aus.
couch leder 6

Couch Leder

Nach Anilin das zweite Sensibelchen im Sofa-Segment. Rauledersofas, meist aus Kalb oder Rind, wirken edel und sind langlebig, aber auch empfindlich. Das Leder wird auf der glatten Narbenseite angeschliffen und bekommt so eine herrlich samtige, weiche Oberfläche. Die pflegeintensiven Hingucker empfehlen sich eher für kleinkind- und tierlose Haushalte. Ausnahme: Sind sie mit einer Polyurethanschicht versiegelt, erhöht das ihre Strapazierfähigkeit.
couch leder 7

Couch Leder

couch leder 6

Sofas aus Lederimitat, auch Faux- oder Textilleder genannt, bestehen in der Regel aus einem Polyurethan-PVC-Polyester-Mix oder PUR. Letzteres gilt als die umweltfreundlichere Variante. Kunstleder ist preisgünstiger als Naturleder, kommt optisch echtem Leder aber oft sehr nahe und punktet durch Vielseitigkeit und modisches Design. Zudem sind Kunstledersofas wesentlich unempfindlicher, lassen sich prima reinigen und eignen sich deshalb auch bestens als Übernachtungsmöglichkeit für Gäste. Achten Sie hier auf eine gute Qualität, allzu billige Modelle können schneller brüchig werden, sind kaum atmungsaktiv und bleichen aus.
couch leder 8

Weil Glattleder sich im Vergleich zu rauem leichter färben lässt, punktet es zudem mit einer großen Farbpalette bis hin zu aktuellen Trendtönen wie Türkis, Weinrot und Aubergine. Sogar Lackeffekte und Muster sind möglich. Fachleute empfehlen, auf die Beschaffenheit der Farbschicht zu achten. Ist sie zu dick, dringt die schöne Lederwärme nicht durch, die Couch fühlt sich kalt an.

8 Photos of the Couch Leder

couch leder 8couch leder 7couch leder 6couch leder 5couch leder 4couch leder 3couch leder 2couch leder 1

Leave a comment