Gartenstuhl Plastik

gartenstuhl plastik 1

Gartenstuhl Plastik

Oberflächlicher Schmutz lässt sich schon mit einem Lappen und etwas warmem Wasser entfernen. Wenn Gartenmöbel aus Kunststoff längere Zeit im Freien stehen und der Witterung ausgeliefert sind, entsteht allerdings manchmal starker Schmutz. Dieser darf auf keinen Fall mit einer Scheuermilch bekämpft werden. Die Scheuermilch verursacht kleine Kratzer in der Materialoberfläche, in denen sich der Schmutz dann noch schneller festsetzt. Mit Allzweck- oder kann der Kunststoff schonend gereinigt werden. Gartenmöbel aus Kunststoff vertragen kein Öl und Fett. Dazu zählen Lackreiniger und Sonnencremes. Lackreiniger löst das Material ab und sollte daher nicht in die Nähe der Gartenstühle kommen. Sonnencremes und andere Fette machen die Oberfläche brüchig und hart. Wenn die Stühle damit in Kontakt kommen, sollten sie sofort gereinigt werden. Wer sich in seinem Gartenstuhl aus Kunststoff sonnen möchte, sollte ein Handtuch auf die Sitzfläche legen.
gartenstuhl plastik 1

Gartenstuhl Plastik

Gartenstühle aus Kunststoff Gartenstühle aus Kunststoff gelten als sehr pflegeleicht und wetterbeständig. Sie sind beliebt, weil sie leicht und stapel- oder faltbar und dadurch platzsparend und leicht zu transportieren sind. Trotzdem sollte man auf einige Dinge achten und seine Möbel regelmäßig pflegen, damit sie einem lange Freude bereiten. Gartenmöbel aus Kunststoff im Wandel der Jahreszeiten Im Allgemeinen ist Kunststoff ein recht wetterbeständiges Material, aber Frost, starke Sonneneinstrahlung und Regen können ihm trotzdem schaden. Bei Frost kann Kunststoff brüchig werden, UV-Strahlung bleicht die Farbe aus und Regen kann zu bräunlichen Verfärbungen führen. Wenn die Gartenstühle nicht benutzt werden, sollten sie am Besten gelagert oder abgedeckt werden. Sollte man einmal vergessen, das zu tun, sind die Sitzmöbel aber nicht direkt ruiniert. Die richtige Pflege und Reinigung können viel ausmachen. Die richtige Pflege für Gartenstühle aus Kunststoff Wenn die Stühle beim Kauf noch nicht mit einer Oberflächenlackierung versehen sind, sollte dies nach dem Kauf nachgeholt werden. Die Lackierung versiegelt das Material und macht es damit weniger anfällig für Schmutz und Staub. Der sorgt nämlich dafür, dass Kunststoffmöbel ihren Glanz verlieren. Tipp: Matt gewordenes Kunststoff erstrahlt mit Autopolitur oder Salatöl wieder in neuem Glanz. Helle Möbel können außerdem mit Backpulver von dunklen Verfärbungen befreit werden. Das Backpulver wird mit Hilfe eines feuchten Lappens eingerieben und nach einer kurzen Einwirkzeit abgespült. Man kann aber auch zu Kunststoffreiniger aus dem Fachmarkt greifen. Es reicht, die Gartenstühle aus Kunststoff einmal im Jahr mit Pflege- oder Hausmitteln zu bearbeiten. Gartenstühle aus Kunststoff richtig reinigen Oberflächlicher Schmutz lässt sich schon mit einem Lappen und etwas warmem Wasser entfernen. Wenn Gartenmöbel aus Kunststoff längere Zeit im Freien stehen und der Witterung ausgeliefert sind, entsteht allerdings manchmal starker Schmutz. Dieser darf auf keinen Fall mit einer Scheuermilch bekämpft werden. Die Scheuermilch verursacht kleine Kratzer in der Materialoberfläche, in denen sich der Schmutz dann noch schneller festsetzt. Mit Allzweck- oder kann der Kunststoff schonend gereinigt werden. Gartenmöbel aus Kunststoff vertragen kein Öl und Fett. Dazu zählen Lackreiniger und Sonnencremes. Lackreiniger löst das Material ab und sollte daher nicht in die Nähe der Gartenstühle kommen. Sonnencremes und andere Fette machen die Oberfläche brüchig und hart. Wenn die Stühle damit in Kontakt kommen, sollten sie sofort gereinigt werden. Wer sich in seinem Gartenstuhl aus Kunststoff sonnen möchte, sollte ein Handtuch auf die Sitzfläche legen.

Gartenstuhl Plastik

Gartenstuhl Plastik
Gartenstuhl Plastik
Gartenstuhl Plastik
Gartenstuhl Plastik
Gartenstuhl Plastik

gartenstuhl plastik 1

1 Photos of the Gartenstuhl Plastik

gartenstuhl plastik 1

Leave a comment