Lattenrost 140×200

lattenrost 140x200 2

Lattenrost 140x200

Lattenrost – Basis für einen erholsamen Schlaf Ein Lattenrost, in einigen Bauformen auch Lattenrahmen genannt, sorgt für entspanntes Liegen und soll dabei helfen die täglichen Belastungen für den Rücken im Schlaf auszugleichen! Nichts ist schlimmer als mit steifem Nacken oder Rückenschmerzen in den Tag zu starten. Zu den Bedingungen eines erholsamen Schlafes gehört mehr als nur eine gute Matratze. Liegekomfort beginnt schon beim Lattenrost, der die Matratze trägt. Ein guter Lattenrost zeichnet sich vor allem durch ideale Stützkraft des gesamten Körpers und im speziellen des Schulter- und Beckenbereichs aus. Was macht einen Lattenrost aus? Ein rechteckiger Rahmen, der aus Materialien wie Metall, Kunststoff oder Birkenholz gefertigt ist, bildet das stabile Grundgerüst eines Lattenrostes. Damit dieser in ein Bett eingelegt werden kann, ist er im Regelfall 1-2 cm kleiner als der Bettrahmen und entspricht in etwa der Matratzengröße. Innerhalb des Rahmens sind im Regelfall Leisten nebeneinander aufgereiht und durch Stoffgurte fixiert. Durch die Konstruktion ist die Unterfederung der Matratze gewährleistet und Sie können tief und fest schlafen. Entspanntes Liegen und stabiler Halt Bettgestell und Matratze allein gewährleisten noch keinen optimalen Schlaf. Lattenroste sorgen für entspanntes Liegen und helfen dabei die täglichen Belastungen für den Rücken im Schlaf auszugleichen! Er legt sozusagen die Basis für einen erholsamen Schlaf. Zugleich sorgt der Lattenrost dank seines Aufbaus, für eine gute Belüftung der Matratze und damit für ein gesundes Bettklima. Wenn Sie sich nachts häufig hin und her wenden, trägt der Lattenrost zur Stabilität der Matratze und komfortablen Halt bei. Die Matratze bleibt da, wo sie hin gehört und verrutscht nicht im Bettrahmen. Erfüllt individuelle Anforderungen Ebenso wie die Matratze, sollte auch der Lattenrost auf Ihre persönlichen Anforderungen abgestimmt werden. Die Abstützung und Unterstützung des Körpers sollte durch den Lattenrahmen stets gewährleistet werden. Passend zu Mehrzonenmatratzen gibt es inzwischen auch Lattenroste mit Mehrzonen-Technik. Die verschiedenen Liegezonen stützen die unterschiedlichen Körperbereiche optimal und stabilisieren die Wirbelsäule. Lattenroste gibt es in allen gängigen Bettgrößen, sodass bei unserer großen Auswahl auch für Sie der Richtige dabei ist. Natürlich ist bei der Entscheidung auch wichtig, wie Sie den Lattenrost einsetzen möchten. Soll Ihr Lattenrost schnell und flexibel einsetzbar sein? Dann empfehlen unsere Einrichtungsexperten den klassischen Rollrost. Sollte er einmal nicht in Gebrauch sein, lässt dieser sich ganz einfach zusammenrollen und verstauen. Die anderen Rahmen sind starr und deshalb optimal für den langfristigen Gebrauch geeignet. Aufgrund der hohen Qualität, federn diese Lattenroste besonders geräuschlos ab und überzeugen durch Stabilität. Hochwertiger Liegekomfort, auch verstellbar Nicht verstellbare Lattenroste sind klassisch und bilden die Grundlage für entspannten Schlaf. Liegekomfort der Luxus-klasse bieten hingegen Lattenroste mit verstellbaren Kopf-, Rücken oder Fußteilen. Ganz nach Ihren Bedürfnissen können Sie einen Lattenrost aussuchen, der sich so verstellen lässt wie Sie es brauchen – sei es nur der Kopf, Kopf- und Fußteil oder direkt Kopf-, Rücken und Fußteil. Ebenfalls können Sie zwischen manuell oder gar elektrisch verstellbaren Modellen wählen. Beugen Sie Verspannungen und unruhigen Nächten vor und entscheiden Sie sich für einen unserer Lattenroste ganz nach Ihren Bedürfnissen. Lassen Sie sich inspirieren und stöbern Sie nach Lust und Laune in unserem Online-Shop. Besuchen Sie auch unsere Inspirationsseite und lernen Sie unsere Möbelserien kennen. Ob Stühle, Esstische, Kommoden, Anrichten, Regale, Betten, Matratzen oder Lattenroste sowie zahlreiche Wohnaccessoires- in unserem Online-Shop finden Sie alles was Ihr Einrichtungsherz begehrt. Bei Fragen sind wir gerne für Sie da – ob telefonisch, in unseren Filialen oder per E-Mail. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
lattenrost 140x200 1

Lattenrost 140x200

Der Lattenrost Lattenrost ist nicht gleich Lattenrost. Der Klassiker unter den Unterfederungen ist der Lattenrost mit 24 Latten. Dabei gilt: Je mehr Latten, desto feiner passt sich der Lattenrost an den Körper an und umso höher ist der Schlafkomfort. In unseren Filialen finden Sie standardmäßig Lattenroste mit 24 bis zu 48 Latten – dank der vielen Zwischenstufen ist es möglich, die Qualität der Unterfederung individuell abzustimmen. Bei den meisten Modellen lässt sich der Schulter- und Beckenbereich individuell einstellen – hier können Sie mit Verstellbeschlägen die Härte des Lattenrostes einstellen. Eine wichtige Komponente ist außerdem die Befestigung der Latten am Rahmen. Sind die Latten innen befestigt, federn sie nicht bis zum Bettrand. Aufliegende Latten federn komplett bis zum Bettrand und bieten so mehr Schlafkomfort. Der Tellerrost Der große Unterschied eines Tellerlattenrostes gegenüber einem klassischen Lattenrost ist, dass sich die Teller einzeln bewegen können. Das heißt, wenn Sie Seitenschläfer sind, geben nur die Teller nach, die zum Beispiel im Schulterbereich besonderem Druck ausgesetzt sind. Das bedeutet, dass die Teller ihre Schulter quasi „ummanteln“ und so für sehr guten Schlafkomfort sorgen. Im Unterschied zum Lattenrost mit Latten besteht der Tellerrost aus kleinen Tellern, die mit Latten kombiniert werden können, oder den ganzen Rahmen bedecken. Ein hochwertiger Tellerrost besteht aus bis zu 50 Modulen, die jeweils individuell einstellbar sind. Je nach Modell kann jeder Teller einzeln härter und weicher gestellt werden, um Wirbelsäule und Gelenke zu unterstützen – und das auf der gesamten Breite der Liegefläche, egal ob am Bettrand oder in der Mitte des Bettes.
lattenrost 140x200 2

Lattenrost 140x200

Matratzen sind ein wichtiger Bestandteil aller Betten und bestimmen zu einem Großteil die Schlafqualität. Dabei sollte beachtet werden, dass es unterschiedliche Matratzen mit jeweils verschiedenen Eigenschaften, passend zu den Schlafgewohnheiten gibt. Beim Kauf einer Matratze sollten die eigenen Vorlieben und Gewohnheiten im Vordergrund stehen. Mindestens genauso wichtig wie die richtige Matratze, ist der richtige und vor allem dazu passende Lattenrost. Auch hierbei gibt es unterschiedliche Varianten, was den Härtegrad, das Material oder die Verstellbarkeit und Flexibilität betrifft. Dabei sollten Matratze und Lattenrost optimalerweise im perfekten Zusammenspiel zueinander stehen. Dies bedeutet, dass es notwendig ist, eine flexible Matratze zu wählen, wenn es sich ebenfalls um einen flexiblen Lattenrost handelt und umgekehrt. Ansonsten wären die jeweiligen Eigenschaften entweder von der Matratze oder vom Lattenrost nicht wirklich umsetzbar.
lattenrost 140x200 3

Lattenrost 140x200

Lattenrost ist nicht gleich Lattenrost. Der Klassiker unter den Unterfederungen ist der Lattenrost mit 24 Latten. Dabei gilt: Je mehr Latten, desto feiner passt sich der Lattenrost an den Körper an und umso höher ist der Schlafkomfort. In unseren Filialen finden Sie standardmäßig Lattenroste mit 24 bis zu 48 Latten – dank der vielen Zwischenstufen ist es möglich, die Qualität der Unterfederung individuell abzustimmen. Bei den meisten Modellen lässt sich der Schulter- und Beckenbereich individuell einstellen – hier können Sie mit Verstellbeschlägen die Härte des Lattenrostes einstellen. Eine wichtige Komponente ist außerdem die Befestigung der Latten am Rahmen. Sind die Latten innen befestigt, federn sie nicht bis zum Bettrand. Aufliegende Latten federn komplett bis zum Bettrand und bieten so mehr Schlafkomfort.
lattenrost 140x200 4

Lattenrost 140x200

lattenrost 140x200 5

Beim Kauf sollten Sie darauf achten, sich für einen Federholzrahmen mit möglichst vielen Leisten zu entscheiden, da die Flexibilität und Anpassung des gesamten Rahmens umso besser ist, je mehr Leisten der Federholzrahmen hat. Die Wahl der Matratze sollte ebenfalls vom Lattenrost abhängen. Wenn es sich um einen sogenannten starren Lattenrost, also um einen Lattenrost ohne jegliche Verstellungsmöglichkeit handelt, dann kann die Wahl der Matratze beliebig ausfallen. Wenn Sie sich allerdings für einen verstellbaren Rost entscheiden, sei es manuell oder motorbetrieben über eine Fernbedienung, so sollten Sie zu Latex-, Visco- oder Kaltschaummatratzen greifen. Nur diese Modelle verfügen über eine Flexibilität, die es dem Federholzrahmen ermöglicht, das Verstellen und Federn optimal auszuführen. Somit werden also jeweils die positiven Eigenschaften umgesetzt und gegebenenfalls unterstützt.
lattenrost 140x200 5

Lattenrost 140x200

Ein Lattenrost, egal in welcher Form, ist aus vielen Gründen eine notwendige Anschaffung. Er gewährleistet nicht nur einen besseren und gesünderen Schlaf, sondern verlängert zudem die Lebensdauer der Matratze. Da der Rost auf dem Bettrahmen aufliegt und darauf die Matratze platziert wird, entsteht unterhalb dieser ein Freiraum, der Luftzirkulation zulässt und somit Milbenbefall vorbeugt. Außerdem wird durch einen guten Lattenrost die Matratze geschont, die Ihnen somit eine längere Zeit ihre treuen Dienste anbieten kann. Der Rollrost ist ein Lattenrost, der wie der Name bereits verrät, eingerollt werden kann.
lattenrost 140x200 6

Lattenrost 140x200

Ein 7-Zonen-Lattenrost ist immer, wie der Name bereits sagt, in sieben funktionelle Zonen eingeteilt. Diese beziehen sich auf folgende Körperbereiche: die Ferse, Oberschenkel, Po, Lordose (der Bereich der Lendenwirbelsäule), Rücken, Nacken und Kopf. Diese Bereiche sind besonders empfindlich und benötigen daher sensible Lattenrost- und Matratzenzonen, die speziell auf ihre Bedürfnisse angepasst sind. Auch bei dieser Lattenrostvariante gibt es starre und verstellbare Modelle. Wenn es sich um einen starren Lattenrost handelt, dann ist er lediglich mit sieben funktionellen Zonen für die zuvor genannten sensiblen Körperbereiche ausgestattet. Diese können jedoch nicht individuell umgestellt werden.
lattenrost 140x200 7

Lattenrost 140x200

lattenrost 140x200 5

Bei einem flexiblen Lattenrost sollten Sie sich für Latex-, Kaltschaum- oder Viscoschaummatratzen entscheiden. Diese verfügen selbst ebenfalls über einen hohen Grad an Flexibilität und können somit eventuelle Umstellungen des Kopf- oder Fußteils mittragen. Wenn es sich um einen starren Lattenrost handelt, eignen sich Federkern-, Taschenfederkern-, Kokoskern- oder Rosshaarmatratzen bestens. Es ist also notwendig, Matratze und Lattenrost aneinander anzupassen, um sicherzustellen, dass die positiven Eigenschaften der Matratze oder des Lattenrosts auch auf die liegende beziehungsweise schlafende Person übertragen werden und diese vollsten Schlafkomfort genießen kann.

7 Photos of the Lattenrost 140×200

lattenrost 140x200 7lattenrost 140x200 6lattenrost 140x200 5lattenrost 140x200 4lattenrost 140x200 3lattenrost 140x200 2lattenrost 140x200 1

Leave a comment