Vinyl Laminat Klick

vinyl laminat klick 1

Vinyl Laminat Klick

Aus was besteht ein Vinylboden? Vinyl ist auch bekannt unter dem Namen PVC (Polyvinylchlorid). PVC ist ein spröder, harter und thermoplastischer Kunststoff. Er lässt sich erst durch den Zusatz von Weichmachern zu einem weichen, elastischen Bodenbelag verarbeiten. Vinylböden gibt es als Vollmaterial oder mit einer HDF-Platte als Trägerplatte. Beide sind mit einer Trägerschicht aus Vinyl versehen, welche der Dekorschicht Schutz bietet. Das Vollmaterial besteht vollständig aus Vinyl und ist vor allem für Feuchträume geeignet. Das Vinyl, das eine Holzfaserplatte enthält, ist noch auf einer Korkschicht aufgebracht. Es gilt daher als besonders stabil. Eignet sich Laminat oder Vinyl besser in Feuchträumen? Ein Vinylboden ist vor Feuchtigkeit besser geschützt als ein Laminatboden. Dies trifft in erster Linie auf Vinylböden aus Vollmaterial zu, da diese ausschließlich aus dem feuchtigkeitsabweisenden Kunststoff bestehen. Laminatböden enthalten immer einen gewissen Holz-Anteil. Holz hat die Eigenschaft, aufzuquellen, sobald es in Kontakt mit Wasserdampf gerät. Selbst Feuchtraum-Laminat ist nicht so wasserfest wie ein Vinylboden. Im Badezimmer sollte man daher immer Vinyl verlegen, wenn man sich zwischen einen der Kunstböden entscheiden möchte. Vorsicht ist beim Verlegen von Vinylböden auf Teppichböden geboten. Hier entpuppt sich die feuchtigkeitsundurchlässige Eigenschaft als Nachteil, da sich unter dem Vinylboden Schimmel bilden kann. Welcher Fußbodenbelag ist gesundheitsfreundlicher und hygienischer? Lange Zeit ging von Vinylböden ein gesundheitsgefährdendes Risiko aus. Die Böden enthielten einen gesundheitsschädlichen Weichmacher, der heute innerhalb der Europäischen Union keinen Einsatz mehr findet. Böden, die allerdings außerhalb der EU ihren Ursprung haben, sollten noch einmal eine Überprüfung durchlaufen. Vinyl hat dafür den Vorteil, dass es antibakteriell ist und damit keine Nistplätze für Bakterien und Mikroben bietet. Dank dieser Eigenschaft eignet sich ein Vinylboden besser für Allergiker. Des Weiteren ist Vinyl sehr schonend für die Gelenke, da es weich und elastisch ist. Grundsätzlich sind Laminat- und Vinylböden aus der EU gleichermaßen gesundheitlich unbedenklich. Welche Verlegetechnik ist für die Böden jeweils üblich? Laminat lässt sich einfach über ein Klick-System verlegen. Bei der Verlegeart des Vinylbodens kommt es drauf an, ob dieser in Form von Bahnen (Rollenware) oder Platten / Planken vorliegt. Während die Bahnen auf einen sauberen Untergrund verklebt werden, lassen sich die harten Vinylböden mit HDF-Trägerplatte ähnlich wie Laminat über die Klick-Verbindung verlegen. Beide Böden sind sehr einfach zu verarbeiten und anzubringen. Ist Laminat oder Vinyl umweltfreundlicher? Im Allgemeinen ist es eine Aufgabe der Hersteller, sich der umweltfreundlichen Produktion von Bodenbelägen zu widmen. Das Unternehmen Parador setzt hier beispielsweise besonders hohe Maßstäbe. Kurze Transportwege, ressourcenschonende Materialien und eine umweltschonende Herstellung haben einen außergewöhnlichen Stellenwert. Was aber selbst der umweltfreundlichste Vinyl-Hersteller nicht ändern kann, ist die Tatsache, dass Vinylböden nur in Verbrennungsanlagen vollständig entsorgt werden können. Vinyl setzt bei seiner Verbrennung Giftstoffe frei, die nur in der Verbrennungsanlage landen dürfen. Deshalb ist Vinyl hinsichtlich seiner Entsorgung wesentlich umweltbelastender als Laminat. Welcher Fußboden hat einen besseren Schallschutz? Vinyl ist als extrem leiser Bodenbelag bekannt. Allein durch seine Grundbeschaffenheit gilt es als sehr geräuschschluckend. Außerdem ist in vielen Vinylböden eine Trittschalldämmung integriert, sodass eine zusätzliche Dämmung entfällt. Ein Laminatboden dagegen ist wesentlich lauter und auch mit einer Trittschalldämmung nicht mit einem Vinylboden vergleichbar. Laminat ist anders wie Vinyl nicht trittschalldämmend konstruiert, weshalb eine Dämmung extra notwendig ist. Eignen sich Laminat- oder Vinylböden besser zum Renovieren? Laminat lässt sich im Gegensatz zu verklebten Vinylböden leichter entfernen. Selbstklebendes Vinyl hinterlässt schwer entfernbare Klebereste auf dem darunter befindlichen Untergrund. War zuvor Laminat als Unterboden vorhanden, kann dieser schwer beschädigt werden. Einen Pluspunkt hat der Vinylboden aufgrund seiner geringen Aufbauhöhe. Dadurch lässt er sich sehr platzsparend, zum Beispiel auch unter Zimmertüren, verlegen. Und auch als zweiter Belag zum Überkleben von beispielsweise Laminat eignet er sich bestens. Er nimmt nur wenig von der Raumhöhe weg. Welcher Bodenbelag ist belastbarer und langlebiger? Sowohl Vinyl als auch Laminat sind äußerst belastbar und langlebig. Da Vinyl allerdings im Vergleich zu Laminat sehr weich ist, können schwere Gegenstände, wie ein massiver Schrank, den Boden leichter beschädigen. Weiterhin ist es bei einem Vinylboden in der Regel nicht möglich, ihn abzuschleifen. Folge dessen gilt Laminat als langlebiger.
vinyl laminat klick 1

Vinyl Laminat Klick

Klick Vinylboden Vinyl Bodenbeläge unterscheiden sich in Bezug auf ihre Verlegesysteme. Klebe Vinyl lässt sich auf dem Untergrund verkleben. Dieser Vorgang gestaltet sich leicht und komfortabel und setzt einen sauberen, trockenen und ebenen Untergrund voraus. Der verklebte Belag gewährleistet einen sicheren Halt. Sofern der Klebstoff wasserfest ist, lässt sich ein solcher Fußboden auch in Feuchträumen wie dem Badezimmer verlegen. Eine andere Variante bietet das Klick Vinyl. Mit Hilfe eines Verbindungssystems lässt sich dieses ähnlich komfortabel verlegen wie Laminat und Parkett. Die genauen Verbindungsmechanismen fallen je nach Hersteller zwar unterschiedlich aus, erübrigen aufgrund ihrer intelligenten und einfachen Funktionsweise aber den Einsatz eines ausgebildeten Handwerkers. Klick Vinyl wird in Form von Dielen verlegt und ist mehrschichtig aufgebaut. In der Regel besteht er aus einer Oberfläche aus dem Kunststoff, einer HDF-Mittellage sowie eventuell aus einer integrierten Trittschalldämmung. Dieser Aufbau macht die Böden stabil, langlebig und strapazierfähig. Bei der Anschaffung eines solchen Bodenbelages gilt es, auf die qualitative Hochwertigkeit der Produkte zu achten. Spezielle Gütesiegel, die bei den Produkten renommierter Herstellern wie ZIRO, tilo und BerryAlloc anzutreffen sind, gewährleisten, dass die Materialien und Versiegelungen gesundheitlich unbedenklich sind und höchsten Qualitätsstandards entsprechen. Darüber hinaus bieten sie langjährige Herstellergarantien. Aber nicht nur die robusten Materialeigenschaften sind ein Vorteil von Produkten in bewährter Markenqualität. Zudem präsentieren sich die Sortimente auch ausgesprochen vielfältig, was die Designs angeht. Für jeden Einrichtungsstil das passende Klick Vinyl Bei Vinyl handelt es sich um den thermoplastischen Kunststoff Polyvinylchlorid, kurz PVC. Er setzt sich zusammen aus Kohlen- und Wasserstoff aus Erdölprodukten sowie aus Chlor. Strenge Auflagen, die heutzutage gelten, garantieren die Unbedenklichkeit von PVC Belag, damit weder die Umwelt noch die Gesundheit der Bewohner leiden muss. Dieser Kunststoff präsentiert sich in den unterschiedlichsten Farbkombinationen, sodass ein derartiger Bodenbelag zum Beispiel in hellen Nuancen erhältlich ist. Diese erzielen eine ausgesprochen freundliche Wirkung und das auch in Räumen, in denen schlechte Lichtverhältnisse dominieren. Sie schaffen ein edles Ambiente und fügen sich problemlos in klassische, zeitlose oder auch natürliche Einrichtungsstile ein. Böden mit dunklen Oberflächen zeigen sich sehr dominant, rötliche Modelle hingegen wohnlich. Die Dekore präsentieren authentische Holz Nachbildungen. Heimische oder tropische Holzarten bringen einen Hauch Natürlichkeit in die eigenen vier Wände. Realistische Texturen und kontrastreiche Holzrisse runden das Gesamtbild gekonnt ab. Auch Fliesendekore bergen ihre Reize, wirken sie doch reinlich und dennoch elegant. Die Interpretationen von Marmor oder Granit versprechen ein sehr luxuriöses Wohnraumgefühl und werten jeden Einrichtungsstil auf. Einige Modelle verfügen über eine Fase. Diese kann beispielsweise längsseitig oder umlaufend ausfallen und betont den Charakter des Bodens. Neben der robusten Oberfläche und den vielfältigen Designs ist ein weiterer Vorteil von Klick Vinyl, dass es unkompliziert zu reinigen ist. Mit geeigneten Pflegemitteln, die sich in der Kategorie Holzboden Pflege finden, lassen sich die Oberflächen reinigen und behalten so über Jahre hinweg ihre attraktive Optik. Trotz all den positiven Eigenschaften, die ein solcher Fußboden mit sich bringt, ist er zu fairen Preisen erhältlich.
vinyl laminat klick 2

Vinyl Laminat Klick

Vinyl Bodenbeläge unterscheiden sich in Bezug auf ihre Verlegesysteme. Klebe Vinyl lässt sich auf dem Untergrund verkleben. Dieser Vorgang gestaltet sich leicht und komfortabel und setzt einen sauberen, trockenen und ebenen Untergrund voraus. Der verklebte Belag gewährleistet einen sicheren Halt. Sofern der Klebstoff wasserfest ist, lässt sich ein solcher Fußboden auch in Feuchträumen wie dem Badezimmer verlegen. Eine andere Variante bietet das Klick Vinyl. Mit Hilfe eines Verbindungssystems lässt sich dieses ähnlich komfortabel verlegen wie Laminat und Parkett. Die genauen Verbindungsmechanismen fallen je nach Hersteller zwar unterschiedlich aus, erübrigen aufgrund ihrer intelligenten und einfachen Funktionsweise aber den Einsatz eines ausgebildeten Handwerkers. Klick Vinyl wird in Form von Dielen verlegt und ist mehrschichtig aufgebaut. In der Regel besteht er aus einer Oberfläche aus dem Kunststoff, einer HDF-Mittellage sowie eventuell aus einer integrierten Trittschalldämmung. Dieser Aufbau macht die Böden stabil, langlebig und strapazierfähig.
vinyl laminat klick 3

Vinyl Laminat Klick

Den Kleber oder das Montagematerial lassen Sie einfach im Baumarkt stehen. Beim Verarbeiten von Klick-Vinyl wird auf eine vollflächige Verklebung der Dielen verzichtet. Montagematerial wird erst recht nicht benötigt. Ist die Fläche freigeräumt, einfach eine solide Vinylboden-Trittschalldämmung verlegen und schon geht es los. Jedes Brett Ihres neu erstandenen Fußbodens ist montagefertig mit einem integrierten Klick-System ausgestattet. Mittels fest angebrachter Klick-Elemente kann dieser Bodenbelag in kürzester Zeit verlegt werden. Dank Verbindungs-Funktion lassen sich die Dielen einfach und schnell zusammenstecken und z. B. mit einem Schlagklotz fest ineinander verriegeln. Von einer Zimmerwand ausgehend ist die Fläche mit einem solchen Vinylboden zum Klicken schnell belegt. Auch im Bereich von Türen oder Rahmen kann problemlos mit einem Klickvinyl durchgearbeitet werden. Die geringe Aufbauhöhe des Bodens macht es in den meisten Fällen überflüssig, Zargen oder Türen zu kürzen.

Vinyl Laminat Klick

vinyl laminat klick 3

Vinyl Laminat Klick
Vinyl Laminat Klick
Vinyl Laminat Klick

3 Photos of the Vinyl Laminat Klick

vinyl laminat klick 3vinyl laminat klick 2vinyl laminat klick 1

Leave a comment